Sint Antoniusmuhle

Sehenswürdigkeit

Diese Kornmuhle datiert aus dem Jahr 1861 und wurde von Bernard Geenen, einem Schnapsbrenner aus Heythuysen, und seiner Schwagerin Catharina Geenen-Berden gebaut.

Diese Kornmühle datiert aus dem Jahr 1861 und wurde von Bernard Geenen, einem Schnapsbrenner aus Heythuysen, und seiner Schwägerin Catharina Geenen-Berden gebaut.

Ab 1880 mahlten drei Generationen der Familie Coenen mit der Mühle; deshalb ist das Gebäude auch als die "Mühle von Coenen" bekannt. Bei der Mühle handelt es sich um einen typischen Bergholländer, errichtet auf einem künstlich angelegten Hügel oder Berg.

Der Name St. Antonius-Mühle entstand erst in den 1930-er Jahren. Die Mühle liegt an der St. Antoniusstraat, wo auch die St. Antoniuskapelle steht. Die Frau des Müllers hatte in einer Fensternische der Mühle eine kleine Antoniusfigur aufgestellt, die jedoch durch Wind und Wetter beschädigt wurde. Deshalb wurde der Name des Heiligen schiesslich auf die Mühlenfassade gemalt - und die Namensgebung war vollbracht. 

1969 übernahm die Gemeinde Heythuysen die Mühle. Seit einer Restaurierung im Jahr 2004 ist die Mühle wieder einsatzbereit. 

Kontaktdaten

Sint Antoniusmolen
Sint Antoniusstraat 32
6093 GC HEYTHUYSEN
Niederlande
0475 452 397

Öffnungszeiten

Do : 12:00 - 16:00 Uhr.