ERFAHREN SIE MEHR

 

Hörstellen der Liberation Route in Limburg

Die Liberation Route lässt Sie erfahren, was in 1944 und 1945 in den Niederlanden und der deutschen Grenzregion passiert ist.

An mehr als 20 Standorten in Limburg liegen grosse Maassteinen mit Informationstafeln, die sogenannte Hörstellen. 

An jede Hörstelle ist ein Hörspiel über die beeindruckende Erlebnisse von einem oder mehreren Personen während den letzten Kriegesjahren zu lauschen.

Die Geschichten dieser Hörstellen können Sie kostenlos herunterladen über www.liberationroute.com oder laden Sie die Liberation Route Europe App runter.

Sehenswürdigkeit

Im Marz 1945 ist Weert der Ort, an dem die englischen Soldaten nach der ,,Operation Blackcock" eine wohlverdiente Verschnaufpause einlegen.

Bischöfliche Schule
Sehenswürdigkeit

Een groep in Herkenbosch zet -vanaf de komst van de eerste gevluchte krijgsgevangenen uit Duitsland in 1941- een lijn op om deze aanhoudende stroom vluchtelingen weg te sluizen naar veilig gebied.

Station Vlodrop
Sehenswürdigkeit

Die Stadt Roermond hat im Zweiten Weltkrieg schwer unter der deutschen Besatzung und den Versuchen der Alliierten, sie zu befreien, gelitten.

Die Kathedrale
Sehenswürdigkeit

Am 11. November 1944 ereignet sich in Kessel ein Fahrungluck.

Die Opfer am 11-11-1944
Sehenswürdigkeit

Weihnachten 1944. Der Suden Limburgs ist teilweise befreit; Roermond ist Frontstadt geworden.

Die erschossen Männer von Roermond
Sehenswürdigkeit

Im Oktober 1944 werden viele osteuropaische und russische Kriegsgefangene bzw. Zwangsarbeiter in der Rur-Region eingesetzt, um deutsche Verteidigungsanlagen zur Erweiterung des Westwalls auszuheben.

Zwangsarbeiter aus Osteuropa
Sehenswürdigkeit

Der Vormarsch der Alliierten kommt zum Stillstand, als die Operation Market Garden scheitert.

Thorn Oktober 1944
Sehenswürdigkeit

Private David McKellar ist einer der vielen alliierten Soldaten, die unbekannt und ruhmlos fur unsere Freiheit gestorben sind.

Liberation Route Audio spot Meijel - Private David McKellar
Sehenswürdigkeit

In der Nacht vom 16. auf den 17. Juni 1943 steigt ein schwer beladener Lancaster-Bomber in Bottesford auf, um einen Bombenangriff auf Koln zu fliegen.

Liberation Route Audio spot Niederkruchten - Der Crash der Lancaster ED737